Kommunalwahl 2014

Ergebnis der Bürgermeisterwahl

Abgegebene Stimmen 731 Stimmen  
unültige Stimmen 27 Stimmen  
Gültige Stimmen 704 Stimmen  
     
Michael Schulz (CSU) 280 Stimmen 39,8 %
Norbert Führer (Bürgerverein) 424 Stimmen 60,2 %

Wahl_22

Ergebnis der Gemeinderatswahl

Stimmenverteilung Gemeinderat bei der Kommunalwahl 2014

 

Stimmverteilung 2014

 

Bürgerverein Wiedergeltingen e.V. scheitert knapp an 4. Mandat

Nach dem Auswerteverfahren von Hare/Niemeyer, das bei der Kommunalwahl am 16. März 2014 erstmalig angewandt wurde, wird für jede Partei/Wählergruppe die Anzahl der erzielten Stimmen mit der Gesamtzahl der Mandate multipliziert und dann in das Verhältnis der insgesamt abgegebenen Stimmen gesetzt. Die Zahl vor dem Komma ergibt, die sog. „sicheren“ Mandate. Ist die sich hieraus ergebende Summe kleiner als die Gesamtzahl der zu vergebenden Mandate, dann werden Restmandate nach dem höchsten Nachkommawert vergeben. Ist dieser, so wie das bei der Wahl des Gemeinderates am 16. März 2014 der Fall war, bei mehreren Parteien/Wählergruppen exakt gleich, so erhält die Partei/Wählergruppe das Mandat, deren Bewerberin/Bewerber die höhere Stimmenzahl auf sich vereinen konnte. Dies waren in unserem Fall die Freien Wähler. Somit hat dem Bürgerverein letztendlich eine einzige Wählerstimme gefehlt, um ein 4. Mandat zu erreichen.

Wie Sie der nachstehenden Auswertung entnehmen können, haben die Freien Wähler und der Bürgerverein exakt den selben Nachkommawert, der für die Verteilung der Restmandate steht.

Auswertung 2014 nach Hare/Niemeyer